Downloads

Downloads

Hier stellen wir Ihnen wichtige Dokumente im praktischen PDF-Format zum Download zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen per Mail oder telefonisch zu kontaktieren!

Stationäre Hospizarbeit

Rahmenvereinbarungen

Nach § 39a Abs. 1 SGB V haben Versicherte, die keiner Krankenhausbehandlung bedürfen, Anspruch auf einen Zuschuss zu vollstationärer oder teilstationärer Versorgung in Hospizen, in denen palliativ-pflegerische und palliativ-medizinische Versorgung erbracht wird, wenn eine bedarfsgerechte ambulante Palliativversorgung nicht erbracht werden kann. Der GKV-Spitzenverband und die für die Wahrnehmung der Interessen der stationären Hospize maßgeblichen Spitzenorganisationen haben in eineRahmenvereinbarung das Nähere über Art und Umfang sowie zur Sicherung der Qualität der stationären Hospizversorgung vereinbart.
Ebenfalls vereinbart wurde eine Rahmenvereinbarung für die besonderen Belange von Kindern und jungen Erwachsenen.

Weitere Informationen

Gutachten zum Bedarf an Hospizbetten in NRW, 2017

 

Ambulante Hospizarbeit

Ebenfalls nach § 39a ist die ambulante Hospizarbeit zu fördern. Auch hier gibt das Gesetz vor, dass eine Rahmenvereinbarung zu vereinbaren ist. Diese stellen wir Ihnen hier gern zum Download bereit.

Die Förderung der ambulanten Hospizarbeit wird in NRW über die AOK abgewickelt. Sämtliche Antragsunterlagen für den einmal jährlich zu stellenden Förderantrag (jeweils bis 31. März eines Jahres) können Sie auf der Internetpräsenz der AOK Rheinland / Hamburg sowie der AOK Nordwest herunterladen. Nach Erhalt des Förderbescheides (in der Regel Ende Juni eines Jahres) wird für die Begleitung der privat Versicherten ein Zuschuss beim Gesamtverband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gestellt. Hierfür ist das Antragsformular PKV zu verwenden.

Bei der Begleitung von Versicherten der Krankenversorgung von Bundesbeamten (KVB) und der Postbeamtenkrankenkasse (PostBeaKK) gelten Sonderregelungen, die in einer Handreichung des DHPV zusammengefasst wurden: Handreichung zur Einbeziehung KVB und PostBeaKK.
Hier stellen wir Ihnen die Vorlage für Einzelfallnachweise für Versicherte der KVB und der PostBeaKK zur Verfügung. Sind privat Versicherte beihilfeberechtigt in einer der gelisteten Beihilfestellen (Beihilfeverzeichnis) ist die Beihilfe ebenfalls in die Förderung einzubeziehen. Hierfür wird das folgende Rechnungsformular verwendet.

 

Soziale Arbeit

Unter dem Dach des HPV NRW trifft sich der mitgliederübergreifende Landesarbeitskreis Soziale Arbeit für Fachkräfte im Hospiz- und Palliativbereich NRW. Die Mitglieder dieses Arbeitskreises haben sich bereits vor einigen Jahren intensiv mit den Aufgaben der Sozialen Arbeit im Hospiz- und Palliativbereich beschäftigt und ein Qualitätskonzept - Maßstäbe für die Soziale Arbeit im Hospiz- und Palliativbereich erarbeitet. Diese Broschüre ist mittlerweile - mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW - in dritter Auflage erschienen und steht hier zum Download bereit. Sie kann aber auch gern in der Geschäftsstelle des HPV NRW per Mail info(at)hospiz-nrw.de angefordert werden.

Laut Gesetz steht alle vier Jahre die Überprüfung der Rahmenvereinbarung nach § 39a an. Dies ist 2020 der Fall. Im Vorfeld haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises mit der aktuellen Rahmenvereinbarung beschäftigt und eine Stellungnahme dazu erarbeitet. Der HPV NRW stellt diese Stellungnahme als Diskussionsgrundlage hier zum Download zur Verfügung. Sie regt sicherlich an, über die Strukturen, Anforderungen, Veränderungen in der Hospiz- und Palliativarbeit ins Gespräch zu kommen. Gern können Sie uns auch Ihre Gedanken dazu per Mail mitteilen oder sich direkt an die Sprecher des Arbeitskreises wenden.

Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland,
veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2015 Teil I Nr. 48, ausgegeben zu Bonn am 7. Dezember 2015 (Link)

Stellungnahme zum Referentenentwurf - Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland - Arbeitskreis Soziale Arbeit, 2015

 

Datenschutzgrundverordnung